fbpx Skip to main content

Handwirbler – für das beste im Wasser

Beim Zähneputzen, um den Putzeimer zu füllen oder in der Dusche: Mehrmals täglich lassen wir Wasser aus dem Hahn fließen. Beim genaueren Hinsehen fällt auf, dass das Wasser dabei nicht geradeaus läuft, sondern sprialförmig. Ein Wasserwirbler ändert den natürlichen, nach innen verlaufender Gang des Wassers nach außen. Dabei wird je nach Gerät eine mechanische oder technische Rechtsdrehung erzeugt. Es gibt sowohl Wirbler als Aufsatz direkt für den Wasserhahn, als auch elektrische oder manuelle Geräte, in die die Flüssigkeit direkt eingefüllt wird.

Wasser ist Leben – seine essentiellen Bestandteile sind für uns unabdingbar. Nicht nur die chemische Zusammensetzung des flüssigen Guts spielt eine Rolle, sondern auch die physikalische Beschaffenheit. Ein Handwirbler bewirkt eine Richtungsänderung des natürlichen Wasserlaufs und holt so das beste aus dem Wasser hervor. Einfaches Leitungswasser wird mit einem Handwirbler in wenigen Sekunden zur wertvollen Vitamin- und Mineralquelle.

Ein Handwirbler erleichtert darüber hinaus auch den Alltag danke seine vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Viele Geräte übernehmen durch ihre hohe Leistungsfähigkeit auch eine Mixfunktion. Smoothies, Suppen, Dressings und sogar Babynahrung können im gleichen Gerät zubereitet werden wie das angereicherte Trinkwasser.

 

Handwirbler-Osmoseanlage

Handwirbler: Arten, Vor- und Nachteile des Trendgeräts

Unabhängig davon, für welche Form des Handwirblers Du Dich entscheidest – meist besteht er aus hochwertigen Materialien.

Wer sich für einen direkten Aufsatz für den Wasserhahn entscheidet, muss keine Sorge vor hohen Einbaukosten haben. Denn für die Installation ist in der Regel kein Fachmann notwendig. Lediglich ein passender Adapter zwischen Wasserwirbler und -hahn muss vorliegen.

Geräte wie der Twister-Wasserwirbler ähneln einem Mixer, der das Wasser rechtsdrehend verwirbelt.

Darüber hinaus gibt es manuelle Handwirbler, die Du selbst antreibst und dadurch den Wirbel erzeugst. Den gleichen, natürlichen Effekt zeigen Rohrstücke, an deren zwei Enden jeweils eine volle und eine leere Flasche angeschlossen werden. Beim Umdrehen des Konstruktes entsteht der Wirbel.

Vorteile eines Handwirblers:

  • Das Trinkwasser ist gesundheitsfördernd durch optimierten Nährstofftransport und Zellschutz.
  • Geschmacklich überzeugt Wasser, das mit dem Handwirbler angereichert wurde – der tägliche Wasserbedarf stellt nun auch für Wenigtrinker keine Herausforderung mehr dar.
  • Die positive Wirkung des Wassers nach Einsatz des Handwirblers zeigt sich auch in Bezug auf Pflanzen: Sie wachsen schneller und leben länger.

Nachteile eines Handwirblers:

  • Wasserhahnaufsätze können nicht bei Niedrigdruck-Boilern oder Durchlauferhitzern angebracht werden. Bei diesen Geräten fehlt der Gegendruck, und Deine Küchenarmatur könnte beschädigt werden.
  • Hochwertige Handwirbler sind oft teuer. Trotzdem solltest Du für beste Ergebnisse keine Abstriche bei der Qualität machen.
  • Ein Handwirbler besitzt keine Filterfunktion. Bei minderwertiger Wasserqualität muss das Leitungswasser also vor Kontakt mit der Osmoseanlage gesondert gefiltert werden.

 

Die fünf besten Handwirbler im Überblick

  1. Twister-Power – das Original

Der elektrische Wasserwirbler von Twister ähnelt optisch einem handelsüblichen Mixer. Tatsächlich erfüllt er alle Funktionen des beliebten Küchengerätes: Suppen, Smoothies, Cocktails und sogar Babynahrung bereitet er innerhalb weniger Minuten zu. Doch der Twister-Power kann noch mehr. Per Knopfdruck verwirbelt er bis zu 600 Milliliter herkömmliches Leitungswasser mit 16.000 Umdrehungen rechtsdrehend, sodass es angereichert wird. Bereits zahlreiche Kunden sind überzeugt: „Für dieses verhähltnismäßig kleine Geld finde ich den Effekt enorm!“ Das schicke Design aus rostfreiem Edelstahl und Acryl ist in jeder Küche ein Hingucker. Dazu ist der Twister-Power spülmaschinenfest und eignet sich auch für warme Flüssigkeiten bis zu 90°C. Beim Kauf des Twister-Powers erhältst Du zwei Jahre Garantie auf die Elektronik und ein Jahr auf den Behälter.

 

  1. CELLAVITA Hexagonwasser® Hand-Wirbler

Der Wasserwirbler von Cellavita ist ein praktisches Handgerät. Die Flügel des Wirblers werden auf einem Gefäßrand befestigt. Mit einer Hand wird das Gerät festgehalten, mit der anderen Hand wird er an der Kurbelscheibe gedreht. Der Wirbel-Effekt entsteht bei ein bis zwei Umdrehungen pro Sekunde. Schon nach einer Minute steht Dir so vitalisierendes Wasser bereit. Der Handwirbler von Cellavita besteht aus Edelstahl. Das Gerät ist handlich – so findet es auch auf Reisen einen Platz in Deinem Gepäck.

 

  1. Wellnesswirbler® für den Wasserhahn

Der Wellnesswirbler ist besonders praktisch. Er wird direkt am Wasserhahn montiert, sodass Dir angereichertes Wasser direkt aus der Leitung zur Verfügung steht. Die Montage ist kinderleicht. Zwei Adapter der Größe M22 und M24 liegen bei, und der Wellnesswirbler verbraucht in Benutzung auch nicht mehr Energie. Du erhältst eine Garantie von fünf Jahren.

 

  1. DevaJal® Wasserwirbler

Der DevaJal Wasserwirbler mag äußerlich klein und unscheinbar sein – er wiegt gerade mal 40 Gramm. Doch richtig eingesetzt bewirkt er Großes: Er fungiert als Rohrstück zwischen einer mit Wasser gefüllten und einer leeren Flasche. Beim Umdrehen des Flaschen-Konstruktes entsteht ein natürlicher Wirbel. In sekundenschnelle kannst Du auf diese Weise vitalisiertes Wasser genießen. Der Durchmesser des DevaJal Wasserwirblers beträgt neun Millimeter und passt somit auf jede gängige Flaschenöffnung. Er besteht aus BPA-freiem Kunststoff.

 

  1. Whirlator® Maschinenadapter

Der Whirlator lässt sich an alle gängigen Wasserhähne der Normmaßen M22 und M24 anschließen. Die Montage ist simpel und dauert nur wenige Minuten. So kannst Du angereichertes Trinkwasser direkt aus dem Wasserhahn genießen. Der Wasserdurchfluss beträgt rund 9,3 Liter pro Minute bei 3,5 bar Wasserdruck – der Unterschied ist bereits beim ersten Händewaschen bemerkbar.

 

Fazit zum Handwirbler

Ein hochwertiger Handwirbler kann Dir im Alltag auf vielfältige Weise helfen: beim Abnehmen, bei bewussterer und gesünderer Ernährung, zur Herstellung von Babynahrung, Smoothies, Omeletts, Suppen – den Einsatzmöglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt. Das Schleppen von schweren Wasserkisten gehört mit einem Wasserwirbler nun ebenfalls der Vergangenheit an. Der Kauf eines Handwirblers ist eine Investition in Deine Gesundheit und sollte somit in keinem Haushalt fehlen.


Ähnliche Beiträge