fbpx Skip to main content

Wasservitalisierer boosten Wasser mit Energie

Ein Wasservitalisierer versorgt gesundes, klares und reines Wasser mit zusätzlicher Energie, die du Schluck für Schluck schmecken kannst, wenn du dieses frisch vitalisierte Wasser trinkst.

 

Wasservitalisierer versetzen Wasser zuhause und unterwegs mit Energie

Wasser ist der Weg, auf dem elektromagnetischer Strom die Reaktionen menschlicher Zellen antreibt. Das passiert über spezielle Schwingungen und wird bedingt durch die Struktur des Wassers, die – durch die Brille eines Wissenschaftlers betrachtet – an ein Hexagon erinnert. Je mehr das Wasser die Form eines Hexagons hat, desto energiereicher ist es. Wasser speichert also Energie, überträgt sie und versorgt die menschlichen Zellen damit – und je mehr das Wasser im Mikroskop verästelt ist, desto mehr Energie trägt es in sich. Um aus „normalem“ Wasser diesen Energie-Booster machen zu können, muss Wasser vitalisiert werden – und das funktioniert heute mit einem einfachen Gerät: dem Wasservitalisierer.

 

Wasservitalisierer

So funktioniert der Wasservitalisierer

Ein Wasservitalisierer bringt Wasser in eine harmonische, hexagonale Form und eben diese kommt in den menschlichen Zellen viel schneller und leichter an als herkömmliches Trinkwasser. Die Ur-Technik, die sich dahinter verbirgt, geht auf zwei namhaften Personen zurück: George Lakhovsky stiftete die Idee und das Verständnis von der Arbeit mit elektromagnetischen Wellen; Nicola Tesla lieferte die medizinische Komponente.

Heute gibt es Wasservitalisierer in den unterschiedlichsten Varianten: Einige Modelle erinnern optisch an Mixer und können häufig auch als Shaker verwendet werden. Sie brauchen aber meist einen Stromanschluss und natürlich Platz auf der Arbeitsfläche in der Küche. Andere Wasservitalisierer kannst du direkt auf die Flasche schrauben. Beim Umkippen von einer Flasche in die andere wird das Wasser verwirbelt und dabei im Wasservitalisierer energetisiert. Sie sind praktisch und handlich und lassen sich beispielsweise auch im Urlaub anwenden. Allerdings bedeutet das Mini-Modell auch, dass jede Flasche einzeln den Energiekick abholen muss. Zudem gibt es mittlerweile Hersteller, die Wasservitalisierer so gestalten, dass sich diese direkt am Wasserhahn anbringen lassen – so erhält jeder Tropfen, der aus dem Wasserhahn fließt, eine Vitalkur. Gut für zuhause, aber nicht transportabel.

 

Die Prime Inventions GmbH stellt in der Kategorie der Wasservitalisierer den Whirlator

Dieser lässt sich an Wasserhähne mit den Normmaßen M22 und M24 Gewinden anbringen und sorgt nach der Installation für einen Wasserdurchfluss von etwa 9,3 Litern pro Minute. Entscheidend ist allerdings weniger die Menge, die bei einem Druck von 3,5 bar durch den Wasservitalisierer läuft, sondern das vitalisierte Trinkwasser, an dem Kunden vor allem die Weichheit loben. Der Whirlator ist ein Wasservitalisierer für den Hausgebrauch, aber auch für öffentliche Einrichtungen und Gastronomiebetriebe.

 

Der Hersteller CELLAVITA bietet einen Wasservitalisierer für den Handbetrieb

Der Hexagonwasser-Hand-Wirbler lässt sich ganz einfach bedienen: Zunächst klappst du die Flügelelemente aus und setzt sie auf den Rand deines Gefäßes. Mit einer Glaskaraffe funktioniert es besonders gut. Mit der einen Hand hältst du den Wasservitalisierer fest, mit der anderen Hand drehst du die Kurbelscheibe. Um den Wirbel zu erzeugen, der das Wasser vitalisiert, musst du etwa ein- bis zweimal pro Sekunde drehen. Nach etwa einer Minute hat dieser Wasservitalisierer bereits sein Werk vollbracht und energetisiertes Wasser bereitgestellt. Ein Manko ist natürlich der manuelle Betrieb, der – bei größeren Mengen an Wasser – durchaus anstrengend werden kann.

 

Der Trinkwasserwirbler ToneOne von Aquadea lässt sich an den Wasserhahn anbauen

Dort sorgt er dafür, dass jeder Tropfen, der aus dem Wasserhahn kommt, ein Tröpfchen Energie pur ist. Der Wirbel, der sich beim Bedienen des Hahnes bildet, dynamisiert das Wasser. Dieser Wasservitalisierer passt auf M22-Innengewinde, darf aber nicht an einen Wasserhahn angebaut werden, durch den im Niederdruckboiler erhitztes Wasser läuft.

 

Beim Aquawhirler Piccolo von Prime Eventions handelt es sich um einen Trinkwasserwirbler

Die Wirbelkammer des Wasservitalisierer lässt sich mit Medien befüllen, die der Energetisierung dienen. So kannst du Edelsteine, Korallen oder andere energetisierende Stoffe zusätzlich ergänzen, um das Wasser aus dem Hahn noch weiter aufzuwerten. Dieser Wasservitalisierer ist aus besonders hochwertigem Edelstahl.

 

Der Wasserwirbler von Devajal

Er gehört in die Kategorie der Mini-Wasservitalisierer und bringt gerade mal 40 Gramm auf die Waage. Perfekt also, um immer und überall aus Wasser vitalisiertes Wasser zu machen. In schickem Lila und mit einem Durchmesser von etwa neun Millimetern passt der Wasservitalisierer auf jede Standardflasche. Draufschrauben, umdrehen, wirbeln lassen – und schon erhältst du vitalisiertes Wasser. Durch die Verwirbelung wird das Wasser im Geschmack weicher, lieblicher und frischer.

 

Der Wellnesswirbler direkt am Wasserhahn anbringen

Im Set enthalten sind zwei Adapter für gängige Wasserhähne in den Normmaßen M22 und M24. Der Einbau ist simpel. Durch den Wasservitalisierer am Wasserhahn brauchst du nicht mehr Energie, denn der Adapter funktioniert allein durch den Leitungsdruck. Draufschrauben, Hahn auf – und schon kommt vitalisiertes Wellnesswasser aus dem Hahn. Geschmacklich zeigt sich der Effekt sowohl bei der Zubereitung von Speisen und Getränken wie Kaffee oder Tee, haptisch spürst du den Unterschied sogar beim Händewaschen und beim Geschirrspülen.

 

Der Standmixer der Marke Twister-Power ist ein Hybrid

Der Wasservitalisierer kann nicht nur zur Wasserverwirbelung dienen, sondern auch zum Mixen von Powershakes auf Basis von Milch, Obst oder Gemüse. Selbst Babynahrung und Cocktails kannst du mit dem Power-Twister per Knopfdruck anfertigen. Das Modell aus Edelstahl hat ein Fassungsvermögen von 600 Millilitern und darf nicht zuletzt aufgrund des schicken Designs gerne auf der Arbeitsplatte für Aufsehen sorgen. Als Wasservitalisierer sorgt der rechtsdrehende Wirbel dafür, dass das Wasser energiegeladen und lebendig wird.

Den Flaschentornado aus dem Hause EDUPLAY

Der Vitalisierer hat einen Durchmesser von drei Zentimetern und misst knapp fünf Zentimeter in der Länge. Er gehört in die Kategorie der portablen Mini-Wasservitalisierer, denn durch seine kleine Form lässt er sich schnell und einfach in jeder Tasche verstauen. Da der Wasservitalisierer nicht auf alle PET-Flaschen passt, braucht es ein wenig Zeit, um die richtigen Modelle ausfindig zu machen. Das Preis-Leistungsverhältnis dieses Produkts sowie das weiche Wasser entschädigen für diesen Testaufwand.

 

Fazit: Wer Wasservitalisierer verbaut, braucht auch die portable Variante

Vitalisiertes Wasser birgt vor allem geschmacklich ein großes Suchtpotential. Wer sich erst an den weichen Geschmack von vitalisiertem Wasser gewöhnt hat, wird sich nur schwer oder ungern wieder umgewöhnen wollen. Genau aus diesem Grund gibt es sowohl fest verbaute Wasservitalisierer unterschiedlicher Hersteller, die für energetisiertes Wasser zuhause sorgen, als auch portable Modelle, die den gewohnten Wassergenuss auch auf Reisen ermöglichen. So gibt’s sowohl im Urlaub als auch auf der Geschäftsreise stets den Geschmack von vitalisiertem Wasser.


Ähnliche Beiträge