Skip to main content

Ist destilliertes Wasser giftig? Wie wendet man es an?

Ist destilliertes Wasser giftig, wie wird es hergestellt und wie wendet man es an? Destilliertes Wasser entsteht in der Praxis durch einfaches Erhitzen des Wassers bis zum Siedepunkt. Im Fachterminus nennt man es das thermische Trennverfahren. Jeder Haushalt kann selbst durch einfaches Erhitzen destilliertes Wasser herstellen. Charakteristisch für destilliertes Wasser ist die vollständige Trennung von Schadstoffen, Mineralien oder Nährstoffen. Aus physiologischer Sicht hat es die Eigenschaft, dem Körper theoretisch Kalium und Natrium zu entziehen. Es rankt sich weiterhin ein Mythus um destilliertes Wasser, weil es angeblich giftig sein soll. Wenn destilliertes Wasser giftig wären, könnte es nicht getrunken werden. Das wurde jedoch in zahlreichen Studien widerlegt. Destilliertes Wasser ist nicht giftig. Es kann nur dann gefährlich werden, wenn dein Körper einer hohen Belastung ausgesetzt ist und du durch den Genuss von Trinkwasser auf Mineralstoffe und Elektrolyte angewiesen bist.

 

Warum ist destilliertes Wasser giftig?

Für den Mensch ist destilliertes Wasser giftig, wenn du sonst zu keinen Mineralstoffen und Elektrolyten kommst. Es ist allerdings nicht destilliertes Wasser giftig, sondern viel eher die Folgeerscheinung des Mangels. Dieser äußert sich zum Beispiel durch Übelkeit oder Schwindelanfälle. Dadurch kann es zu einem Kreislaufversagen kommen was als Vergiftungserscheinungen gesehen wird.

Wenn destilliertes Wasser giftig sein soll, dann nur wenn es durch eine direkte Infusion verabreicht wird. Wenn es in hoher Konzentration direkt in die Blutlaufbahn gelangt, ist destilliertes Wasser giftig. Die Vergiftungserscheinungen zeigen sich durch das Platzen von roten Blutkörperchen was tödlich sein kann. Destilliertes Wasser sollte nicht ausschließlich getrunken werden, damit sich deine Zellen nicht durch Osmose verändern. Dann nämlich wird destilliertes Wasser giftig für dich.

 

destilliertes-wasser-giftig

Eigene Zubereitung von destilliertem Wasser

Du solltest aber auch die Vorteile zu nutzen wissen, da destilliertes Wasser neutral und frei von Ionen, Spurenelementen und Mineralien ist. Eine tödliche Dosis in Litern angegeben gibt es so aber nicht, da jeder Mensch unterschiedlich reagiert.

 

Für die eigene Zubereitung von destilliertem Wasser benötigst du einen Topf und zwei Glas- oder Edelstahlschüssel.

  1. Erhitze Leitungswasser im Kochtopf bis es verdampft.
  2. Nun halte eine Schüssel umgedreht über den Topf, der Wasserdampf kondensiert nun auf der kälteren Oberfläche der Schüssel.
  3. Nun hast du destilliertes Wasser, dieses musst du nur noch in der zweiten Schüssel auffangen.

Destilliertes Wasser lässt sich relativ einfach selbst zubereiten, benötigt aber einiges an Energie und Ressourcen. Eine passende alternative ist einen Kanister mit destilliertem Wasser zu kaufen.

 

Gesundheitliche Vorteile von destilliertem Wasser

Wir wissen, dass reines Wasser gesund für den Körper ist und Schadstoffe aus dem Körper schwemmt. Nur in übermäßigen Mengen konsumiert ist destilliertes Wasser giftig. In gemäßigten Mengen kann destilliertes Wasser giftig sein, wenn der Körper sonst keine Mineralstoffe oder Spurenelemente bekommt.

Ansonsten profiterst du von der Reinheit die durch die Destillation entsteht. Neben der Terminierung von wertvollen Mineralstoffen werden bei der Destillation auch Schadstoffe eliminiert. Viren und Bakterien gibt es dann auch keine mehr wodurch Wasser eigentlich statt destillierter Wässer giftiger wäre. Wasser gilt aber auch als Transportagent für Nährstoffe im Körper.

 

Destilliertes Wasser für deine Haustiere

Viele Menschen wollen die Vorteile des destillierten Wassers auf ihre Haustiere übertragen. Ganz gleich, ob du einen Hund oder eine Katze hast, es gelten im Prinzip die gleichen Regeln wie für dich. Grundsätzlich ist destilliertes Wasser giftig für Hund oder Katze, wenn deine Haustiere zu viel davon bekommen. Zu einer bedrohlichen Situation kommt es, wenn deine Haustiere auch nicht ausreichend Elektrolyte in ihrer Nahrung bekommen. Da Tiere keine Vegetarier sind, ist das Risiko erheblich größer, Vitamine und Mineralstoffe in ausreichenden Mengen aufzunehmen. Destilliertes Wasser sollte daher nur in stark begrenzten Mengen verwendet werden.

 

Entschlackung des Körpers durch den Genuss von destilliertem Wasser

Man hat in wissenschaftlichen Studien nachgewiesen, dass insbesondere der Transport von Nährstoffen im Körper besser durch destilliertes Wasser erfolgen kann. Daraus ergibt sich für dich auch ein weiterer Vorteil. Destilliertes Wasser besitzt eine bessere Lösekraft als normales Wasser. Durch den hohen Mineralstoffgehalt wird die Leitfähigkeit von Nährstoffen bei normalem Wasser verhindert. Dadurch kann destilliertes Wasser Gifte und Säuren besser aus dem Körper ausscheiden. Body Builder nutzen während ihrer Diät sehr gerne destilliertes Wasser aus diesem Grund. Damit zeigt sich auch, dass destilliertes Wasser nicht giftig ist. Es wirkt im Gegenteil auch als Entgiftungsorgan und kann aufgrund seiner Eigenschafften sämtliche Schadstoffe aus dem Körper entfernen. Allerdings ist das Maß der Weg zum Ziel. Für all jene, die ihren Flüssigkeitsbedarf ausschließlich durch destilliertes Wasser befrieden ist destilliertes Wasser giftig. Es wird dazu geraten, auf eine ausgewogene Ernährung zu achten. Der Konsum von Nüssen, Gemüse oder Vollkornprodukten sollte also für ausreichend Mineralstoffe, Vitamine und Spurenelemente in der täglichen Ernährung sorgen.

 

Quellen:

https://www.tasso.net/Service/Gesundheit-und-Recht/Tier-und-Gesundheit/Fragen-Antworten/5064/Destilliertes-Wasser-trinken?kat=&searchtext=&page=271

https://messerschmidt-muehlen.de/de/blog/destilliertes-wasser-trinken-jungbrunnen-oder-gift/#:~:text=Bei%20hoher%20Anstrengung%20kann%20zu,in%20einen%20kleinen%20Teufelskreis%20br%C3%A4chte.

 


Ähnliche Beiträge