fbpx Skip to main content

Reinstwasserharz – für sauberes Wasser aus der Osmoseanlage

Osmoseanlagen werden in der heutigen Gesellschaft immer interessanter. Das Bewusstsein für gute Ernährung und die Schadstoffbelastung im Trinkwasser wird immer stärker. Osmoseanlagen bzw. Osmose-Umkehr-Anlagen filtern einen großen Teil der Schadstoffe heraus. Übrig bleibt reines und relativ unbelastetes Trinkwasser. Je nach Gerät weisen die Anlagen eine Rückhalterate zwischen 92 bis 97 Prozent auf. Reicht dir das jedoch nicht aus und möchtest die verbleibenden Prozente an Schadstoffen noch herausfiltern, brauchst du Reinstwasserharz.

 

Was ist Reinstwasserharz und wie funktioniert es?

Reinstwasserharz findest du auch unter der Bezeichnung Vollentsalzungs-Mischbettharz oder lediglich Mischbettharz. Dieses Harz entfernt alle Schadstoffe und Ionen, die noch im Wasser nach dem Durchlaufen der Osmoseanlage übrig geblieben sind. Das ist besonders dann wichtig, wenn du für eine gute Wasserqualität in einem Süßwasser- oder Meerwasseraquarium sorgen möchtest. Im Regelfall schaltest du das Reinstwasserharz und die Filter, die dieses Harz enthalten, nach der Osmoseanlage.

Durch das Ionenaustauscherharz sorgst du für eine Wasserqualität, die destilliertem Wasser gleichkommt und frei von Kieselsäure ist. Das Reinstwasserharz stoppt zudem die Kieselalgen und entzieht dem Wasser Silikon, was wiederum die Bildung von Cyanobakterien und Planarien hemmt. Das Reinstwasserharz gilt außerdem als sehr wirtschaftlich, da es eine hohe Bindekapazität hat.

Ratsam ist es zudem, wenn du die Werte des Wassers stets im Auge behältst und regelmäßig misst. Denn sobald die Schadstoffwerte wieder ansteigen, ist es Zeit, das Harz auszutauschen.

 

Reinstwasserharz

Sauberes Wasser mit Reinstwasserharz – diese 6 Produkte helfen dir dabei

Duresin RI von Dupla

Dupla bietet dir mit diesem Produkt ein betriebsbereites Mischbettharz, das du zur Vollentsalzung verwenden kannst und das aus einem Anionen- und Kationenaustauscher besteht. Wann das Reinstwasserharz erschöpft ist, siehst du an seiner Verfärbung ins Bräunliche. Bis dahin filtert es Nitrate, Silikate und Salzreste aus dem Reinwasser, das aus der Osmose-Umkehr-Anlage kommt. In der Anwendung erreicht das Wasser eine elektrische Leitfähigkeit von 0,1 µS/cm. Bei der Anwendung solltest du aber Vorsicht walten lassen, da das Mittel schwere Augenschäden verursachen kann. Ist das Harz bis zur Hälfte bereits bräunlich, steigt, laut einem Bericht, der Leitwert von Silikat wieder etwas an. In Sachen Qualität und Leistung wird das Reinstwasserharz jedoch von Kunden positiv bewertet und weiterempfohlen.

 

Reinstwasserfilter von Dupla mit Farbindikator

Dupla 80511 Reinstwasserfilter

Möchtest du deine Osmoseanlage aufrüsten oder brauchst du einen neuen Filter? Dann ist dieses Modell womöglich interessant für sich. Diesen Filter kannst du deiner Osmoseanlage nachschalten. Er ist mit 500 ml Duresin RI Reinstwasserharz gefüllt, welches für die Bindung von Schadstoffen, Salzen, Silikaten und Nitraten aus dem Wasser verantwortlich ist. Das durchgelaufene Wasser ist anschließend wirklich rein. Du kannst es für dein Aquarium verwenden. Beachte jedoch die Herstellerangaben bezüglich der Verwendung, da das Produkt schwere Augenschäden verursacht. Ist das Harz ausgeschöpft, färbt es sich. Seine Wirksamkeit wird von Anwendern bestätigt. Sie berichten über eine Leitfähigkeit gen null Microsiemens, einem deutlichen Rückgang von Algen und einem verbesserten Pflanzenwachstum durch das Entfernen von Silikat.

 

Mischbettharz zum Nachfüllen von Unger

Du kannst das Reinstwasserharz immer dann besorgen, wenn du es wirklich brauchst oder du kaufst es im Vorrat. Das bietet dir der Hersteller Unger mit einem 5 Liter Eimer Nachfüllsalz. Das Produkt wird von den meisten Nutzern weiterempfohlen. Sie berichten über einen niedrigen Leitwert und seine Ergiebigkeit. Zwar wird von einigen berichtet, dass ein gewisser Geruch das Reinstwasserharz begleitet, dieser verflüchtigt sich jedoch, nachdem es etwas gespült wurde. So mancher Anwender nutzt dieses Produkt schon seit Jahren für Meerwasseraquarien.

 

Das Reinstwasserharz Purolite MB 400 von Aqmos

Für eine Wasservollentsalzung kannst du auch zu diesem Reinstwasserharz greifen. Dabei bietet dir der Anbieter verschiedene Mengen an. Das Harz liegt in einem Verhältnis von 40:60 Kationenharz und Anionenharz vor. Diese liegen im Wasser als Ionen vor und sind so in der Lage, die Salze aufzunehmen. Dabei wird eine Leitfähigkeit von 0,1 µS/cm erreicht. Dieses Harz erweist sich als sehr ergiebig und sorgt für gereinigtes Wasser in Lebensmittelqualität. Sobald das Mischbettharz erschöpft ist und ausgetauscht werden muss, steigt der Leitwert wieder an. Die Wirkungsweise von dem Reinstwasserharz wird von Nutzern bestätigt.

 

Das Purolite Mischbettharz MB 400

Das Vollentsalzer Ionenaustauschsalz besteht aus einem Verhältnis von 40:60 aus saurem Kationenaustausch- und basischem Anionenaustauschsalz. Du kannst es zur Aufbereitung deines Wassers in Lebensmittelqualität für medizinische Labore, für Batterien, Aquarien und Ähnliches verwenden. Während des Filtervorgangs, der nach dem Durchlaufen durch die Osmoseanlage stattfindet, wird das Wasser von Phosphat, Schwermetallen, Nitrat, Kieselsäure und Salzen gereinigt. Das Produkt steht dir in 2,3 Litern zur Verfügung und erweist sich als ergiebig. Auch Nutzer können die Wirkungsweise bestätigen und sind zufrieden mit den Ergebnissen.

 

Reines Wasser mit dem Reinstwasserharz DOW Dowes MB50

Zur Vollentsalzung deines Wassers steht dir das Dowex MB 50 der Marke Aqmos zur Verfügung. Durch die Zusammensetzung aus Kationen- und Anionenharz (40:60) wird die Salzaufnahme ermöglicht. Das frische Reinstwasserharz entfernt bis zu 100 Prozent die gelösten Salze. Je erschöpfter es ist, desto mehr fällt der Wert und die Leitfähigkeit steigt wieder. Dann wäre es Zeit, das Harz zu wechseln. Im optimalen Zustand wird eine Leitfähigkeit von 0,1 µS/cm erreicht. Das Produkt halte sehr lange und senke die Phosphat und Silikatwerte enorm, wie ein Kunde berichtet.

Fazit: Für reinstes Wasser brauchst du Reinstwasserharz

Eine Osmose-Umkehr-Anlage ist gut und für sauberes Trinkwasser sehr zu empfehlen. Möchtest du dein Wasser aber noch reiner, zum Beispiel für deine Aquarien oder Ähnliches, dann reicht die Wasserqualität aus der Anlage oftmals noch nicht aus. Mit Reinstwasserharz kannst du dies jedoch ändern. Damit ist keine große Wissenschaft verbunden.

Die Hersteller versorgen dich mit Nutzungsanweisungen, weisen dich auf Gefahren hin und halten bei den angeführten Produkten ihr Versprechen, wie viele Nutzer bestätigen. Vorteilhaft ist zudem, dass sich einige Produkte farblich verändern und dir damit zeigen, dass du sie austauschen musst. Preislich gibt es zwischen den einzelnen Herstellern teilweise deutliche Unterschiede, weshalb ein guter Vergleich zu empfehlen ist. Das mag einige Minuten dauern, ist die Zeit jedoch wert, da du auf diese Weise mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis zu reinstem Wasser kommst.


Ähnliche Beiträge