fbpx Skip to main content

Die Vorteile des Osmosewasser

Die Vorteile von Osmosewasser sind ganz klar, du musst keine schweren Getränkekisten mehr schleppen, kein Wasser aus Plastikflaschen trinken oder einfach, weil du Wasser in ihrer reinsten Form trinken möchtest. Immer mehr Menschen greifen auf das Osmosewasser als Trinkwasser zurück.

 

vorteile osmosewasser

Wasser mit unvergleichlicher Reinheit

Dabei will man natürlich sicher sein, dass es sich um gesundes reines Wasser handelt. Leider ist trotz strenger Kontrollen unser Leitungswasser nicht ganz unbedenklich, wenn man es dauerhaft trinkt. Rund 30.000 verschiedene Stoffe können darin enthalten sein. Laut Trinkwasserverordnung in Deutschland wird das Leitungswasser nur auf 55 gefährliche Stoffe getesteten. Dabei hat man auch für besonders gefährliche Stoffe wie zum Beispiel Uran, lediglich nur Grenzwerte festgelegt, sodass es in geringen Mengen dennoch vorhanden sein darf. Mineral- und Tafelwasser wird sogar nur auf 10 dieser möglichen Inhaltsstoffe getestet.

Umso wertvoller sind moderne Filtersysteme, wie die Umkehrosmoseanlagen, welche es uns erlauben, schädliche Stoffe wie zum Beispiel Schwermetall, Nitrate, Pestizide, Uran, Hormone, Medikamentenrückstände, Vieren, Pilze und Bakterien und viele weitere Substanzen zu 99,9 % aus dem Leitungswasser zu entfernen.

Nun fragt sich so mancher, welche Vorteile Osmosewasser wirklich hat und wie Menschen, Tiere und Pflanzen davon profitieren können.

 

Wozu benötigen wir reines Wasser?

Wasser trinken ist für uns lebenswichtig. Das ist kein Wunder, denn 82% des Blutes, 90% des Gehirns und 75% der Muskulatur bestehen aus Wasser. Selbst in den Knochen sind 20% Wasser enthalten. Darum ist es so wichtig, täglich genügend Wasser zu trinken. Schließlich verlieren wir über die Atmung, die Haut und die Verdauung 1-2 Liter pro Tag.

 

 

Warum Osmosewasser?

Osmosewasser besticht durch mehrere Vorteile und wird daher immer häufiger getrunken.

  1. Reinheit

Osmosewasser ist frei von jeglichen Schadstoffen und schützt unseren Organismus und hilft ihm, sich zu entgiften und zu entschlacken.

  1. Geschmack

Den Unterschied haben bereits viele zufriedene Anwender festgestellt – Osmosewasser schmeckt einfach viel besser als Mineralwasser. Selbst Tiere bevorzugen es als Trinkwasser.

  1. Aufwertung von Getränken und Lebensmitteln

Tee und Kaffee schmecken mit Osmosewasser zubereitet deutlich besser. Frischgemüse behält sein Aroma und seine Farbe. Selbst Babynahrung kann mit Osmosewasser bedenkenlos zubereitet werden.

  1. Ökobilanz und Kosten sparen

Mit einer Umkehrosmoseanlage im Haus spart man Zeit und Geld. Es müssen keine Kisten mehr geschleppt oder Flaschen entsorgt werden. Und das frische Wasser steht einem jederzeit auf Wunsch zur Verfügung.

  1. Keine Verkalkungen

Das Wasser wird reiner und weicher. Daher gibt es keine Verkalkungen mehr an Wasserkocher, Kaffeemaschine und Töpfen.

Nachteilige Aspekte von Osmosewasser sind für einige die fehlenden Mineralien und Spurenelemente im Osmosewasser, die Reinigung und das Wechseln der Filter und die Menge an Abwasser, die beim Filtern entsteht. Doch die vielen Vorteile überwiegen ganz offensichtlich.

 

vorteile osmosewasser

Wer Bedenken hat die Vorteile von Osmosewasser

Obwohl Wasser unseren Körper mit Wasser und nicht mit Mineralstoffen versorgen soll, welche man ausreichend über eine gesunde Ernährung zu sich nimmt, gibt es immer wieder Bedenken zu Osmosewasser wegen der fehlenden Mineralstoffe. Man kann diese jedoch einfach zusetzen in Form von einer kleinen Prise Steinsalz (Gourmetsalt, Ursalz). Dieses Meersalz aus Armenien ist frei von Verunreinigungen und verfügt über 84 zellverfügbare Mineralien und Spurenelemente.


Ähnliche Beiträge