Skip to main content

So günstig sind die laufenden Kosten einer Osmoseanlage

Wer sich mit dem Thema „reines und gesundes Trinkwasser, sowie auf die Bedürfnisse der Fische angepasstes Aquariumwasser“ beschäftigt, der kommt zwangsläufig nicht an einer Osmoseanlage vorbei. Diese ist im Handel erhältlich und sorgt in jedem Haushalt für reines Wasser. Die Anschaffung solch einer Osmoseanlage beinhaltet jedoch einen zu berücksichtigenden Kostenfaktor, welcher sich an verschiedenen Faktoren misst. Die Kosten für eine Osmoseanlage setzen sich aus folgenden Bereichen zusammen.

 

laufenden Kosten einer Osmoseanlage

Anschaffungskosten einer Osmoseanlage

Die Anschaffungskosten einer Osmoseanlage liegen zwischen 150 und 800 Euro je nach Modell und Hersteller. Diese Kosten stellen jedoch eine einmalige Investition dar.

Bei Osmoseanlagen für den Gebrauch In- und außerhalb des Aquariums, belaufen sich die Anschaffungskosten einer kosteneffizienten No-Name Anlage auf rund 100 Euro. Diese besitzen eine Leistung von ca. 90 bis 120 Liter Osmose Wasser am Tag. Wird mehr Wasser benötigt, sollte jedoch auf eine teurere Variante mit einer qualitativ hochwertigeren Membran zurückgegriffen werden.

 

Kosten für Filterpatronen die anfallen

Je nach Modell werden verschiedene Filter und Membranen benötigt. Je nach Hersteller und Gerät gibt es Membranen ab 30 Euro, aber auch welche für mehr als 100 Euro. Die Filter liegen alle im Bereich unter 100 Euro. Damit eine Osmoseanlage lange tadellos funktioniert, ist eine regelmäßige Wartung notwendig. Das bedeutet, dass Osmose Filter alle 6 Monate, und Membranen alle 24 Monate gewechselt werden müssen. Auch zum Schutz der eigenen Gesundheit vor Verkeimung. Hochgerechnet auf 10 Jahre ist dies ein immenser Kostenfaktor, welchen es zu berücksichtigen gilt. Dies sind die gängigsten Filter-Varianten und deren Kostenfaktor bei einem halbjährlichen Austausch:

 

Bei einer 5 Filter Osmoseanlage:

kann man ca. mit Kosten folgenden Kosten rechnen

 

Hoch gerechnet auf ein Jahr liegen die Kosten für die Ausstattung der Osmoseanlage bei rund 93 Euro.

Zu beachten ist, wenn man die Osmoseanlage regelmäßig spült, können die Filter eine viel längere Haltbarkeit aufweisen. So kann man auch mit nur einem einmaligen Wechsel der Filter im Jahr ausgehen.

 

Betriebskosten einer Osmoseanlage

Stetig laufende Kosten für die Osmoseanlage sind:

  • Kosten für Spülwasser innerhalb der Anlage
  • Kosten für Osmosewasser
  • Kosten für Abwasser

 

Kosten für Spülwasser

Zudem gilt es die Wasserkosten für das Spülwasser der Osmoseanlage zu berücksichtigen.

Rechnet man die aufgeführten Fixkosten auf eine 4-köpfige Familie hoch, kommt man auf einen Wasserverbrauch von 10 Liter Osmosewasser am Tag. Dies bedeutet einen reinen Wasserverbrauch von 40 Litern sowie bei einem Spülverhältnis von 1:4 40 Liter reines Spülwasser pro Tag. Am Ende des Jahres bedeutet dies bei einem Wasserpreis von 5,40 € pro cbm, 78,84 € reine Kosten an Spülwasser.

 

Wasserkosten

Je nach Region unterscheiden sich die Kosten für Leitungswasser. Richtet man sich nach internationalen Maßstäben, kostet 1 Liter Leitungswasser in Deutschland durchschnittlich 0,2 Cent. Verglichen mit dem Supermarkt, bei dem 1 Liter Trinkwasser für durchschnittlich 19 bis 50 Cent erhältlich ist, bedeutet dies eine Differenz von 17 bis 48 Cent. Diese können durch die Verwendung von Osmose Anlagen tagtäglich pro Liter gespart werden. Führt man diese Rechnung weiter, kommt man auf 1 Euro pro 500 Liter Leitungswasser.

 

Allgemeine Verbrauchswerte

In der Regel werden bei Beispielrechnungen folgende Werte in der Rechnung aufgeführt:

  •  Trinkwasserverbrauch eines Erwachsenen pro Tag: 3 Liter, mit einberechnet sind auch Tee- und Kaffeewasser.
  •  Trinkwasserverbrauch eines Jugendlichen: 2,5 Liter pro Tag
  •  Trinkwasserverbrauch eines Kindes 1,5 Liter pro Tag
  •  Wasserverbrauch zum Kochen pro Tag: 3 Liter
  •  Sonstiger Wasserverbrauch für beispielsweise Haustiere und Pflanzen: 0,5 Liter

 

Dabei gilt zu beachten, dass für die Herstellung eines Liters des Osmosewassers, mehrere Liter Trinkwasser vonnöten sind. Prinzipiell handelt es sich hierbei um einen Faktor von 1 zu 4.

Je nach Haushaltsgröße variieren anhand dieser individuellen Faktoren die Osmoseanlage Kosten immens.

laufenden Kosten einer Osmoseanlage

Rechnung: Osmosewasser vs. Flaschenwasser

Beispiel: Das kostet 1 Jahr Osmosewasser

  • Osmosewasserverbrauch 4-köpfiger Haushalt: 10 Liter
  • Für 1 Liter Osmosewasser benötigt es 4 Liter Leitungswasser
  • 1 Liter Leitungswasser kostet 0,2 Cent.
  • Spülkosten im Jahr 78,84 €
  • Filterkosten ca. 93 €
  • Anschaffungskosten und Abwasser werden vernachlässigt.

 

10 Liter/Tag * 365 Tage = 3650 Liter benötigt ein erwachsener Mensch täglich.

Dieser Wert muss mit dem Faktor 4 multipliziert werden, da 4 Liter Leitungswasser 1 Liter Osmosewasser ergeben.

3650 Liter * 4 = 14600 Liter

Dieses Ergebnis muss nun mal der Kosten des Leitungswassers multipliziert werden.

14600 Liter * 0,002 € = 29,20 €

Nun addieren wir die Spül- und Filterkosten aufs Jahr dazu

29,20 € Osmosewasser/Jahr + 78,84 € Spülkosten + 93 € Filterkosten = 201,04 €

 

Beispiel: Das kostet 1 Jahr Flaschenwasser:

  • Trinkwasserverbrauch 4-köpfiger Haushalt: 10 Liter
  • Pro 1 Liter Wasserflasche 0,19 Euro
  • Benzin, Zeit und Schweiß für Einkaufen werden vernachlässigt

10 Liter * 0,19 € * 365 Tage = 693,50 €

 

Jetzt smart sein und Zeit, Geld und Energie sparen

Retec Osmoseanlage direct flow Anlage ohne Tank 1000 GPD

 

laufenden Kosten einer Osmoseanlage

Fazit zu den laufenden Kosten der Osmoseanlage

Alles in allem lohnt sich die Investition in eine Osmoseanlage auch rein finanziell betrachtet sehr. Die Osmoseanlage Kosten befinden sich in einem Top-Preis-Leistungsverhältnis.

Hochgerechnet sparst Du das Vielfache an Kosten, wenn Du Dein Trinkwasser aus dem Supermarkt gegen Trinkwasser aus Deiner Osmose Anlage austauschst. Allerdings variiert die Kosteneffizienz stark anhand der regionalen Wasserpreise und der Anschaffungskosten.

Umso größer die Anzahl der im Haushalt wohnenden Menschen ist, umso mehr lohnt sich die Verwendung der Osmoseanlage. Die Filterkosten und Spülkosten fallen im gleichen Maße an egal, ob eine oder mehrere Personen im Haushalt wohnen.

 


Ähnliche Beiträge