Skip to main content

Osmosewasser energetisieren

Bevor wir uns der Frage widmen, wie Wasser energetisiert wird, möchten wir kurz darauf eingehen, was das überhaupt bedeutet. Im Grunde genommen heißt das nichts anderes, als dass Wasser mit Energie angereichert wird, um beispielsweise die Lebenskraft darin zu verbessern und zu erhöhen. Gleichzeitig lässt sich dadurch das Wasser besser genießen, so dass es auch im Alltag genutzt werden kann. Welche Verfahren dafür angewendet werden, möchten wir Ihnen nachstehend gerne vorstellen.

 

Osmosewasser energetisieren

Wie wird Wasser energetisiert?

Wasser ist ein wesentlicher Bestandteil des Körpers, der zum Überleben beiträgt.  Damit was Wasser in vollem Umfang genossen werden kann, gibt es verschiedene Aufbereitungsmöglichkeiten.

 

Der natürliche Filter

Ebenso wie bei einer Destillation reinigt sich auch hier das Wasser durch Kondensation und Verdunstung. Es werden dabei nicht nur die flüssigen Kristalle zerstört, sondern auch sämtliche Informationen, die im Wasser enthalten sind. Die Regentropfen, die sich in der Atmosphäre bilden, bringen neue Informationen mit. Sie fallen unberührt auf die Erde, versickern in der Erde und schaffen somit neues Leben.

 

Destillation

Dieser Vorgang ist in etwa mit dem natürlichen Filter zu vergleichen. Der einzige Unterschied besteht darin, dass die Destillation in einem geschlossenen Behälter stattfindet. Dabei kann es sich um einen Behälter aus Edelstahl oder einem anderen Material handeln, an dem die Destillation durchgeführt wird.

 

Umkehrosmose

Bei der Umkehrosmose werden die flüssigen Kristalle durch eine Membrane gedrückt. Während kleine Kristalle problemlos durchgehen, werden große Flüssigkristalle zerstört, das heißt, auch die Informationen, die sie enthalten, werden gelöscht. Dennoch handelt es sich um ein gutes Filterverfahren, die perfekt dafür geeignet ist, den hohen Energiebedarf zu decken. Die Umkehrosmose ist mit einem natürlichen Filterverfahren zu vergleichen und ökologisch tragbarer als eine elektrische Destillation.

Osmosewasser energetisieren

Wie wird Wasser mit Edelsteinen energetisiert?

Edelsteine überzeuge nicht nur durch ihre Farbvielfalten, sondern auch durch ihre heilende Wirkung und positiven Kräfte. Unterschieden wird bei den Edelsteinen zwischen Mineralien, Gesteinen, Edelsteinen und Halbedelsteinen. In erster Linie geht es darum, eine harmonische Wirkung der Edelsteine mit dem Wasser zu erzielen, damit es eine positive Wirkung auf den Körper hat. Dazu werden in erster Linie drei Hauptsteine verwendet:

  • Amethyst
  • Bergkristall
  • Rosenquarz

Sowohl die Form, die Beschaffenheit und die Farbe wirken sich unterschiedlich auf die Wasserqualität auf, so dass wahlweise stark, sanft oder besonders intensiv sein kann. Das Wasser wird durch die Verwendung der Edelsteine belebt und gleichzeitig mit Spurenelementen und Mineralstoffen versorgt.

 

Wichtig ist bei der Wahl der Edelsteine zu wissen, dass nicht jeder Stein ein Heilstein ist und sich harmonisch mit dem Wasser verträgt. Es gibt auch Steine, die über schädliche Elemente verfügen und in das Wasser giftige Substanzen übertragen.

 

Um ein Edelsteinwasser zu erhalten, gibt es drei verschiedene Möglichkeiten. Entweder sie durchlaufen ein Wasserdampfverfahren, eine spezielle Kochmethode oder werden einfach in eine Glaskaraffe gelegt. Das letzte Verfahren wird sehr häufig verwendet, da hierzu die Steine einfach in die Karaffe gelegt und anschließend mit Wasser aufgefüllt werden. Bevor das Wasser getrunken werden kann, sollten die Steine etwa 12 Stunden darin liegen bleiben.

 

Da jeder Stein eine andere Wirkung auf den Körper erzielt, sollte maximal ein Liter Wasser pro Tag getrunken werden. Nach ungefähr zwei Wochen ist die erste Kur abgeschlossen und eine Pause von einer Woche zu empfehlen. Wichtig ist auch hier, dass der Körper beobachtet wird, denn sollte ein Unwohlsein auftreten, ist die Wassermenge zu reduzieren, die Steine zu tauschen oder ein Gespräch mit dem Arzt zu suchen.

 

Osmosewasser energetisieren

Wie wird Wasser mit Symbolen und Worten energetisiert?

Im ersten Moment klingt das sicherlich sehr unrealistisch und fantasievoll, doch es ist möglich, dass Wasser mit Symbolen energetisiert werden kann. Neben dem chinesischen Symbol „Al – Liebe“ gibt es eine Vielzahl an Symbole, die eine gewisse Schwingungsfrequenz mitbringen. Dabei handelt es sich um eine göttliche Symbolik, die Symbole beinhaltet, die perfekt miteinander harmonieren und sich positiv auf die Psyche auswirken. Eines der Symbole ist beispielsweise auch unter dem Namen „Blume des Lebens“ bekannt. Es ist ein sehr altes Symbol, weist eine harmonische Anordnung auf und ist daher perfekt dafür geeignet, Wasser zu energetisieren.

 

Um das Symbol oder das Wort zu verwenden, wird es zuerst auf ein Stück Papier geschrieben und anschließend an einem Kristallglas befestigt. Das Wort oder das Symbol kann auch einfach auf einem Untersetzer stehen, auf dem das Glas abgestellt wird. Ähnlich wie bei unseren Gedanken reicht schon die Präsenz des Symbols oder des Wortes aus, um das Schwingungsniveau vom Wasser zu erhöhen, beispielsweise Liebe oder Dankbarkeit. Regelmäßig verwendet, zeigt sich schon nach kurzer Zeit die erste positive Wirkung.

 

Gegenüber vielen anderen Methoden erweist sich diese Methode als sehr einfach, denn es ist überhaupt kein Zeitaufwand notwendig, um von dieser einzigartigen Wirkung zu profitieren. Bereich nach einigen Tagen wird die Wirkung spürbar, denn der Geist beginnt sich zu verändern.

 

Osmosewasser energetisieren nach Victor Schauberger


Ähnliche Beiträge